Jörg Schachschneider

Jörg Schachschneider ist gebürtiger Berliner. Nach dem Abitur am Eckener-Gymnasium in Berlin-Mariendorf nahm er an der Freien Universität Berlin das Studium der Rechtswissenschaften auf. Dieses schloss Schachschneider 2007 erfolgreich (Prädikatsexamen) mit dem Ersten Juristischen Staatsexamen ab. Es folgte das Referendariat ebenfalls in Berlin, unter anderem bei der Berliner Feuerwehr (Rechtsabteilung), am Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg und am Amtsgericht Tiergarten („Strafgericht Moabit"). Das Referendariat beendete Schachschneider dann 2009 mit dem Zweiten Juristischen Staatsexamen. 2010 erfolgte die Zulassung zum Wunschberuf des Rechtsanwalts in Berlin. Folgerichtig ist die Kanzlei von Jörg Schachschneider im Internet denn auch unter www.BerlinerAnwalt.com zu finden.

Nach Ansicht von Schachschneider ist die Rechtsanwaltskammer nicht lediglich die Selbstverwaltung der Rechtsanwälte, sondern auch Interessenvertretung der Rechtsuchenden, der Mandanten. Diese sollen geschützt werden vor pseudo-anwaltlichen Tätigkeiten von Unternehmen, die gewerblich ausgerichtet sind, keinerlei anwaltlichen Pflichten unterliegen und eben nicht ausschließlich die Interessen der Mandanten vertreten.

Das Recht eines jeden auf freie Wahl des Rechtsanwalts muss unbedingt gewährleistet sein. Dieses Recht darf durch niemanden beeinträchtigt werden, insbesondere auch durch Rechtsschutzversicherungen nicht. Diese bieten immer penetranter Verträge und Tarife an, die mit der Erlangung eines effektiven Rechtsschutzes nichts mehr zu tun haben. Rechtsschutzversicherungen „empfehlen“ Anwälte, mit denen sie „Vereinbarungen“ geschlossen haben, einfach um Kosten zu sparen. Das offenbaren Rechtsschutzversicherungen ihren Kunden natürlich nicht, sondern stellen ihre Empfehlungen so dar, dass den Versicherten angeblich besonders kompetente Anwälte empfohlen würden.

Das Recht auf freie Wahl des Rechtsanwalts, eine freie und unabhängige Rechtsanwaltschaft, die Bekämpfung von Missständen - all das liegt natürlich auch im Interesse der Rechtsanwälte selbst. Mit seiner Tätigkeit im Vorstand der Berliner Rechtsanwaltskammer will sich Jörg Schachschneider für diese Interessen einsetzen.