Dr. Marcus Mollnau

Dr. Marcus Mollnau wurde in Berlin geboren. Nach dem Studium legte er 1993 das 1. juristische Staatsexamen in Berlin und 1996 das 2. juristische Staatsexamen in Brandenburg ab.

Bereits während der Referendarzeit war er für die Sozietät Diestel*Hübscher*Göhring & Partner tätig, in der er nach seiner Zulassung als Rechtsanwalt 1996 die Arbeit fortsetzen konnte. Von 1999 bis 2014 war er Partner der Kanzlei Prof. Dr. Göhring & Dr. Mollnau.

Der Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit liegt im zivilrechtlichen Bereich, insbesondere im Immobilien-, Bau- und Erbrecht. Seit 2009 ist Mollnau Fachanwalt für Erbrecht.

Angeregt durch ein Seminar des Frankfurter Ordinarius Prof. Dr. Diestelkamp gewann Mollnau Interesse an juristischer Zeitgeschichte; 1995 begann er mit der Arbeit an einer Dissertation, die er 1999 bei dem Rechtshistoriker Prof. Dr. Rainer Schröder an der Humboldt-Universität erfolgreich abschließen konnte.

Als Zielstellung für seine Tätigkeit im Vorstand der Berliner Rechtsanwaltskammer definiert Mollnau den Erhalt des Berufsbildes einer unabhängigen Advokatur. Die Erkenntnis, dass eine geschichtslose Kammer letztlich nur eine gesichtslose Kammer ist, bestärkt Mollnau zudem in seinem Interesse, sich im Rahmen seiner Vorstandstätigkeit auch an einer kritischen Reflexion der Anwaltsgeschichte zu beteiligen.