So erreichen Sie uns:

  • Rechtsanwaltskammer Berlin
    Littenstraße 9 · 10179 Berlin
  • Tel. (030) 306931-0
  • info@rak-berlin.org
23.03.2020

Mandantenkontakt von den Kontaktbeschränkungen in Berlin nicht betroffen

Zweite Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenvorordnung

Der Vorstand der Rechtsanwaltskammer Berlin weist darauf hin, dass nach § 14 Abs. 3 a) der Zweiten Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenvorordnung die Kontaktaufnahme zwischen Rechtsanwalt und Mandant keiner Beschränkung unterliegt.

Der Vorstand empfiehlt jedoch generell, den Mandantenkontakt auf das Notwendigste zu reduzieren und die Modalitäten an die aktuelle Gesundheitsgefahr anzupassen. Dazu könnten gehören:
-    Telefonische Besprechungen oder Besprechungen per Telefonkonferenz oder Video-Konferenz
-    Reduzierung der Büroöffnungszeiten
-    Teminabsprachen, um Kontaktaufnahme mehrerer Menschen in der Kanzlei auf ein Mindesmaß zu reduzieren
-    Mitarbeiter in wechselnde Teams einteilen

Für den Fall einer Ausgangssperre empfehlen wir, den Anwaltsausweis oder andere Nachweise (z.B Kopie der Zulassungsurkunde oder Gerichtsladung) in Verbindung mit dem Personalausweis bei sich zu führen und die Mitarbeiter mit einer auf dem Kanzleibriefbogen ausgestellten Arbeitsbescheinigung (hier: Muster der BRAK für einen Passierschein) auszustatten.