So erreichen Sie uns:

  • Rechtsanwaltskammer Berlin
    Littenstraße 9 · 10179 Berlin
  • Tel. (030) 306931-0
  • info@rak-berlin.org
27.03.2020

Seit 27.03.2020, 12 Uhr, Antragstellung für die Zuschüsse des Berliner Senats aufgrund der Coronakrise möglich

Informationen auf der Website der Investitionsbank Berlin

Die Anträge für die Zuschüsse in Höhe von 5.000,- € für Kleinst- und Solounternehmen mit maximal 5 Beschäftigten, die der Berliner Senat als Reaktion auf die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen hat, können seit Freitag, 27.03.2020, 12 Uhr, gestellt werden. Von dem Programm sollen auch Freiberufler und Selbstständige erfasst werden. Der Zuschuss kann nach Informationen des Tagesspiegel gegebenenfalls nach sechs Monaten erneut für Einzelpersonen und nach drei Monaten für Mehrpersonenbetriebe beantragt werden.

Zur Website der Investitionsbank Berlin (IBB) mit den detaillierten Informationen und Formularen zu den Zuschüssen (Soforthilfe-Paket II) und den Überbrückungskrediten aufgrund der Rettungsbeilhilfe Corona (Soforthilfe-Paket I)

Die Investitionsbank bittet wegen der Überlastung des Servers um Antragstellung zu den Tagesrandzeiten.

Auch die Zuschüsse des Bundes sollen in einigen Tagen auf der Website IBB verfügbar sein.

Zu den weitergehenden Informationen vom 24.03.2020 unter tagesspiegel.de über die Voraussetzungen für die Corona-Förderung


Bitte beachten Sie auch die neuen Informationen der BRAK vom 24.03.2020 zu  den  Maßnahmen  des  Bundes  und  der  Bundesländer – Corona-Soforthilfen für Freiberufler, Selbstständige und Unternehmen

Auf der Website des Anwaltsblatts findet sich ein aktueller Artikel vom 23.03.2020 zum Thema Hilfebedürftigkeit wegen Corona: ALG II für die freien Berufe

Der Berliner Senat hatte am 22.03.2020 in einer Sondersitzung die Verordnung zur Eindämmung des Conoravirus um einen Teil zur Kontaktbeschränkung erweitert und damit die von Bund und Ländern getroffenen Regelungen für eine bundesweit einheitliches Vorgehen umgesetzt. Die Änderungen sind am 23.03.2020 in Kraft getreten.
Zur Pressemitteilung der Senatskanzlei vom 22.03.2020
Zur SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung -SARS-CoV-2-EindmaßnV (Stand: 22.03.2020)